Allgemein
Kommentare 1

Besuch der Konfis 2021 auf dem Friedhof Neuhofen

Konfi 2021 vor einem geöffneten Urnengrab.

Die Konfis der Prot. Kirchengemeinde Neuhofen kommen schon seit dem Jahr 2000 zu uns in den Betrieb. Während allen Besuchen zeigen und erklären wir diesen unseren Bestattungskraftwagen mit Gerätschaften, Särge, Urnen sowie Bestattungswäsche. Weiterhin stehen wir allen Besucherinnen und Besuchern für deren Fragen zur Verfügung.

Am 26.10.2021 war es wieder so weit. Der Besuch der aktuellen Konfirmandengruppe stand an. Allerdings, und dies ist neu, begleiteten wir die Konfis 2021 im ersten Schritt bei deren Besichtigung des Friedhofs in Neuhofen. Dort zeigte unsere Bestattungsfachkraft Romina Bogner den Interessierten die Räumlichkeiten der Trauerhalle, die Kühlzelle und ein für eine Beisetzung vorbereitetes Urnengrab.

Zuvor stellte Pfarrer Ralph Gölzer die Anwesenheit der Konfis 2021 fest.

Pfarrer Ralph Gölzer stellt die Anwesenheit der Konfis 2021 fest.
Pfarrer Ralph Gölzer stellt die Anwesenheit der Konfis 2021 fest.

Danach erklärte Romina Bogner in chronologischer Reihenfolge den Ablauf auf dem Friedhof ab der Anlieferung des Verstorbenen bis zu dessen Beisetzung.

Kühlzellen

Während der Zeit zwischen Anlieferung auf dem Friedhof und dem Tag der Trauerfeier bzw. Beisetzung wird der Verstorbene in einer der drei Kühlzellen verwahrt. Diese kühlen den Leichnam auf ca. 4 bis 6 Grad Celsius herunter. Dies ist notwendig um eine vorzeitige Zersetzung der verstorbenen Person zu hemmen.

Während sich die Konfis 2021 im Bereich vor den Kühlzellen aufhielten wurde die erste geöffnet.

Bereich vor den Kühlzellen des Friedhofs in Neuhofen.
Bereich vor den Kühlzellen des Friedhofs in Neuhofen.

Die Konfis 2021 bekamen den Katafalk mit oben auf liegenden Sarghölzern zu sehen. Weiterhin wurde das Kühlaggregat kurz eingeschaltet um auch dieses der Gruppe zu zeigen.

Kühlzelle mit Katafalk.
Die Konfis 2021 vor einer Kühlzelle mit Katafalk.

Trauerhalle

Danach wechselten die Jugendlichen in die Trauerhalle mit dem Sgraffito von Otto Ditscher. Die Bestuhlung ist auf Grund von COVID-19 reduziert und bietet derzeit 10 Trauergästen Platz. In der Halle erklärten Pfarrer Gölzer und Romina Bogner den Ablauf bei einer Trauerfeier.

Trauerhalle mit Hallendekoration.
Trauerhalle mit Hallendekoration.

Danach ging es wieder ins Freie, zu dem vorbereiteten Urnengrab.

Urnengrab

Durch einen günstigen Umstand ist es möglich gewesen den Konfis 2021 ein geöffnetes Grab zu zeigen. Dieses hat einen Durchmesser von 25 cm und ist mindestens 80 cm tief ausgehoben.

Die Konfis 2021 stehen um ein für eine Urnenbeisetzung vorbereitetes Urnengrab.
Für eine Urnenbeisetzung vorbereitetes Urnengrab.

Der Gruppe wurde der Ablauf der Beisetzung von einer Urne erklärt. Im Anschluss ergab sich ein lebhafter Dialog zwischen allen Beteiligten. Als Abschluss bearbeiteten alle Konfis noch die gestellten Aufgaben der „Konfi-App“.


In 14 Tage begrüßen wir die Jugendlichen in unseren Räumen. Wir freuen uns darauf.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.