Erbe & Testament

Die Hinterlassenschaften selbstbestimmt regeln

Nicht selten ist ein Trauerfall mit Unklarheiten oder sogar Streitigkeiten innerhalb der Familie bezüglich der Hinterlassenschaften des Verstorbenen/Erblassers verbunden. Wenn kein Testament vorliegt, gilt die gesetzliche Erbfolge, die aus dem BGB  hervorgeht. Demnach erben zuerst die Erben erster Ordnung (Kinder, Enkel und Urenkel), danach folgen die Erben der zweiten Ordnung (Eltern, Geschwister, Neffen und Nichten) und der dritten Ordnung (Großeltern, Tanten und Onkel). Ehepartner genießen Sonderrechte.

Das Testament

Wenn Sie Wünsche bezüglich der Verteilung Ihres Vermögens haben, ist das Verfassen eines Testaments empfehlenswert. Dieses muss in jedem Fall handschriftlich geschrieben werden sowie den vollen Namenszug, das Datum und den Ort enthalten (§ 2247 BGB) . Ein Testament, das unter notarieller Aufsicht entsteht, ist zwar mit Gebühren verbunden, kann jedoch aufgrund der eindeutigen Formulierungen später Unsicherheiten vermeiden.

Auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz www.bmjv.de finden Sie weitere, immer aktuelle Informationen zum diesen Themen sowie hilfreiche Downloads.

Bitte beachten Sie: Diese Erklärungen sind keine Rechtsberatung. Bei allen juristischen Fragen raten wir Ihnen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne vermitteln. Vollständige Rechtssicherheit erhalten Sie auch beim handschriftlichen Testament nur durch eine anschließende anwaltliche Beratung oder notarielle Beurkundung.

Bitte denken Sie im Trauerfall auch daran, dass die Internetaktivitäten des Verstorbenen verwaltet werden müssen. Ob Online-Banking, Social Media, Abonnements oder sonstige laufende Verträge: Rechtzeitige Maßnahmen können hilfreich sein, um eventuelle Zusatzbelastungen zu vermeiden. Oft sind jedoch die Zugangsdaten zu den Portalen und Seiten, die der Verstorbene regelmäßig genutzt hat, nicht bekannt. Es empfiehlt sich daher, diese rechtzeitig in Erfahrung zu bringen.

Gedenkseiten

Kennen Sie schon unsere Gedenkseiten? Gedenkseiten sind eine zeitgemäße Ergänzung zum klassischen Trauerdruck. Sie bringen Angehörige, Freunde und Bekannte zusammen – um gemeinsam zu trauern, zu kondolieren und Erinnerungen an einen Menschen zu bewahren und zu teilen.

Hier geht’s zu den Gedenkseiten.