Kondolenz

Die tröstliche Anteilnahme

Eine schriftliche Beileidsbekundung ist ein wichtiger Weg, um den Angehörigen das Mitgefühl im Trauerfall auszusprechen. Für die Hinterbliebenen entstehen auf diese Weise tröstliche Momente.

Aber wie kondoliert man eigentlich richtig?

Für die Aussprache des Beileids gibt es kein richtig oder falsch. Wichtig ist, dass sie von Herzen kommt. Schreiben Sie handschriftlich auf einer ausgewählten Karte, dass Sie die traurige Nachricht auch betroffen macht und was Sie an dem verstorbenen Menschen besonders geschätzt haben. Es gibt im gut sortierten Buchhandel oder im Schreibwarengeschäft zahlreiche Motivkarten in diversen Ausführungen sowie unterschiedliche Papiersorten.

Wenn Sie den Hinterbliebenen besonders nahestehen, können Sie ihnen auch ein Hilfsangebot aussprechen. Viele Trauernde freuen sich z. B. über Entlastung im Alltag, einen Blumengruß oder einfach nur über einen Besuch zu gegebener Zeit. Für sie ist es wichtig zu erfahren, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine sind und dass es Menschen gibt, die sich Zeit nehmen zum Zuhören und Begleiten.

Gedenkseiten

Kennen Sie schon unsere Gedenkseiten? Gedenkseiten sind eine zeitgemäße Ergänzung zum klassischen Trauerdruck. Sie bringen Angehörige, Freunde und Bekannte zusammen – um gemeinsam zu trauern, zu kondolieren und Erinnerungen an einen Menschen zu bewahren und zu teilen.

Hier geht’s zu den Gedenkseiten.